Wachgerüttelt werden

Erfolgreich und unglücklich

Ich habe jahrelang auf der Stelle getreten, egal wie viel Aufhebens ich gemacht habe. Ich schuftete als Unternehmensberaterin, Trainerin, Coach, Autorin, Rednerin und Dozentin, machte mein Geschäft und hatte trotzdem das Gefühl, dass ich nicht weiterkomme. Das Geld war da, die Erfüllung nicht. Ich war erfolgreich und unglücklich.

Gleichzeitig fühlte ich mich innerlich ungeordnet und kompensierte das im Äußeren. Ich versuchte, im Äußeren Struktur und Ordnung zu schaffen, aber die Unordnung war in mir selbst. Jahrelang war ich nur mit dem Äußeren beschäftigt, ohne inneren Frieden zu finden. Ich erkannte nicht, womit ich Menschen wirklich helfen konnte und wie ich mich gleichzeitig voller Kraft und Freude fühlen konnte. So war ich erfolgreich und müde.

Ich erkannte, dass ich so tat, als wäre das Problem in mir nicht da. Ich lief vor mir selbst, vor „schwierigen“ Menschen und Situationen davon, indem ich mich wieder nach außen orientierte. Leider hat das überhaupt nicht geholfen. Es gab keine Veränderung. Im Gegenteil, sie kamen wie ein Bumerang zurück. Je weiter ich sie wegschob, desto aufdringlicher waren sie wieder da.

 

Hellsichtigkeit oder Verstand?

Ich war schon immer sehr intuitiv, aber ich habe mich nach außen hin als eine Mischung aus Vernunft und Intuition „verkauft“. Ich war jahrelang nicht ehrlich zu mir selbst, weil ich Angst hatte, als Spinnerin abgetan oder in die „Eso-Schublade“ mit meiner sehr guten Intuition gesteckt zu werden.

Ich sah keine Möglichkeit, mich beruflich zu verändern, ohne alles aufzugeben, was ich hatte. Und ich wusste auch nicht, wie ich mich mit meiner Hellsichtigkeit als Dozentin einer Universität oder Trainerin eines sehr bekannten Bildungsträgers hätte zeigen können.

Wie eine Katze habe ich jahrelang um den heißen Brei herumgeschlichen. Ich geriet immer wieder in dieselben Situationen und traf immer wieder auf dieselbe Art von Menschen. Doch die Lösung wurde mir jahrelang auf dem Silbertablett serviert. Ich habe nicht erkannt, welche Lernmöglichkeiten mir andere Menschen und Situationen für meine Entwicklung bieten. Und genau darin liegt mein Talent, meine Freude und auch meine Erfüllung.

Ich war so sehr damit beschäftigt, jemanden zu finden, der es für mich wusste oder es für mich veränderte. Ich meldete mich zu Seminaren an und las Bücher, um im Äußeren wieder etwas zu finden, was ich nur im Inneren finden konnte: Klarheit und Frieden.

 

Der Groschen fällt

Dann wurde mir klar, dass es mir nicht hilft, mich darüber aufzuregen, sondern erst einmal zu akzeptieren, dass es so ist. Wut, Groll, Traurigkeit und all die anderen negativen Emotionen konnten in mir nichts zum Besseren verändern, nur zum Schlechteren. Und weglaufen hat auch nicht funktioniert. Die logische Konsequenz war, dass ich meine Sichtweise auf verschiedene Situationen und Menschen hinterfragte, aber mit dem logischen Ansatz scheiterte. Ich kam zu keinem für mich sinnvollen Schluss.

Dann begann ich, innerlich über die Probleme zu schweigen und meinen Verstand abzuschalten. Ich suchte Hilfe bei spirituellen Lehrern, die mein Problem verstanden und mir auf meinem Weg halfen. Ich wollte verstehen, warum diese Dinge geschahen. Immer öfter hatte ich sehr klare Bilder und Impulse in mir. Es ging darum, sich nicht von Problemen oder Menschen belästigt zu fühlen und vor ihnen wegzulaufen, sondern sie als Lernchancen für mich zu sehen. Und ich habe mir meine Lernchancen in der Stille in Form von Impulsen, Bildern oder Sätzen zeigen lassen und sie auch genutzt.

Als ich dankbar für die Erfahrung war, war er auch da: mein Wachrüttler! Ich wusste plötzlich, mit welcher Gabe ich Menschen wirklich helfen kann. Wenn ich mir selbst auf diese Weise helfen kann, dann kann ich es auch für andere einsetzen. Empower Your Soul war geboren.

 

Von einer höheren Warte aus

Mein Talent ist es, Menschen in ihrer Bewusstseinserweiterung zu unterstützen und bestehende Situationen und schwierige Beziehungen als Lernchancen zu sehen. Es geht nicht um höher, schneller und weiter. Es geht um die Lernerfahrung, die sich darin für unser Leben verbirgt.

Viele Menschen wachen morgens auf und sagen: „Ich hoffe, mir passiert heute nichts!“ Nur wenige Menschen stehen morgens auf und sagen: „Hoffentlich zählen mich wieder viele Menschen an. Hoffentlich wird heute viel passieren.“ Diese Einstellung bietet einen enormen Turbo für echte und nachhaltige Veränderungen. Dankbarkeit für die Erfahrung ist der Schlüssel zur Erweiterung des Bewusstseins und zu einem angstfreien Leben. Diese Verbindungen sind jedoch nicht für jeden so einfach herzustellen.

Da ich sehr intuitiv bin, habe ich festgestellt, dass ich in der Stille meine eigenen Probleme und die Probleme anderer Menschen mit meinen spirituellen Helfern von einem höheren Standpunkt aus betrachten kann. Dazu begebe ich mich geistig auf eine höhere Schwingungsebene und betrachte das Problem von dort aus.

Indem ich selbst einfach schweige und abwarte, welche Bilder und Impulse in mir auftauchen. Indem ich meinen Helfern Fragen stelle, bis in mir ein ganzheitliches Bild entsteht. Dieses Bild teile ich mit meinem Klienten, damit er seine Lern- und Entwicklungsmöglichkeit erkennen und wahrnehmen kann. Deshalb arbeite ich auch nicht mit einer bestimmten Technik oder einem bestimmten Werkzeug. Ich bin einfach der Bote der Seele, der uns Botschaften sendet, damit wir unsere Lernchance verstehen können.

Du hast bereits die besten Coaches in deinem Umfeld. Menschen oder Situationen, die dich ärgern, dich ausschließen oder dir dein Leben zur Hölle machen. Wenn du verstehst, welche Botschaft sie für dich und deine Entwicklung haben, gibst du dir die Chance, zu dir selbst zurückzukehren und dich zu entwickeln.

Ich kann intuitiv erfassen, welches Thema hinter den Problemen einer Beziehung oder einer Situation steckt.

Die Frage ist: Willst du es wirklich hören?

 

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner